Digital Sobriety

Digital Sobriety Agentur Unternehmensberatung Beratung Consulting

Maximieren Sie die positiven Effekte digitaler Technologien auf Ihre Aktivitäten

Digitalisierung ist ein Motor wirtschaftlicher und sozialer Entwicklung. In Bezug auf die Umwelt ist der Kohlenstoff-Fußabdruck von Digitaltechnologien jedoch aufgrund des massiven Energieverbrauchs und der Nutzung nicht erneuerbarer Ressourcen alles andere als neutral. Um diese Effekte zu reduzieren, ist es notwendig, einen Ansatz zur Digital Sobriety zu verfolgen. In diesem Zusammenhang unterstützen wir bei Alcimed unsere Kunden bei ihren Projekten, die darauf abzielen, die digitale Ökologie in ihre Umweltstrategie zu integrieren.

    Erzählen Sie uns von Ihrem unerforschten Gebiet

    Sie haben ein Projekt und möchten es mit unseren Entdeckern besprechen? Schreiben Sie uns!

    Ein Mitglied unseres Teams wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.


    Sie vertrauen uns

    Logo_carre_APHP
    Logo_carre_Bayer
    Logo_carre_Boehringer_Ingelheim
    Logo_carre_Grand_Lyon
    Logo_carre_J&J
    Logo_carre_Loreal
    Logo_carre_Mars
    logo_carre_michelin
    Logo_carre_Moderna
    Logo_carre_Nesle
    Logo_carre_reseau_SATT
    Logo_carre_Roche
    Logo_carre_Saint_Gobin
    Logo_carre_Sanofi
    Logo_carre_Solvay
    Logo_carre_Suez
    Logo_carre_Thales
    Logo_carre_Total_Energies

    Herausforderungen im Zusammenhang mit Digital Sobriety

    Die Ausweitung der Nutzung von Digitaldiensten führt zu unerwünschten Effekten wie einem Anstieg des Energieverbrauchs, einem Anstieg der Treibhausgasemissionen und einer Vervielfachung des Elektronikabfalls. Zudem könnte die Verwendung von Rohstoffen (z. B. seltene Metalle) zu Ressourcenkonflikten führen.

    Zu den Herausforderungen einer nachhaltigeren und verantwortungsvolleren Gestaltung des Digitalsektors gehört es, die gesamten Umweltauswirkungen der digitalen Technologien zu begrenzen, die Digitalisierung von Firmen und öffentlichen Institutionen nachhaltig zu gestalten und das individuelle Nutzungsverhalten auf rationale Weise zu überdenken.

      Erzählen Sie uns von Ihrem unerforschten Gebiet

      Sie haben ein Projekt und möchten es mit unseren Entdeckern besprechen? Schreiben Sie uns!

      Ein Mitglied unseres Teams wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.


      Wie wir Sie bei Ihren Projekten zu Digital Sobriety begleiten

      Mit über 30 Jahren Erfahrung im Bereich Innovation und Entwicklung neuer Märkte ist Alcimed besonders gut aufgestellt, um das Thema der digitalen Ökologie mit unseren Kunden zu erforschen.

      Unsere Projekte umfassen so unterschiedliche Themen wie die Identifizierung und Charakterisierung von Low-Tech-Technologien, die Erstellung von CSR-Roadmaps, welche auch Aspekte der digitalen Verantwortung einschließen, die Suche nach Partnern, die Analyse von Nutzerpfaden, die Erstellung von Value Propositions, die Bewertung von Business Cases und andere Projekte, die sich mit dem Wandel der digitalen Ökologie befassen.

      Die Vielfalt unserer Kunden (darunter Branchenführer verschiedener Industriezweige wie Health-Tech-Unternehmen, akademische Institutionen und andere), der geografischen Räume, die wir erforschen und der Arten von Projekten, die wir durchführen, verschafft uns ein umfassendes und tiefgehendes Verständnis der Herausforderungen, die mit digitaler Nüchternheit verbunden sind.

      Beispiele aktueller Projekte zu Digital Sobriety, die wir für unsere Kunden durchgeführt haben

      • Digitale Transformation von Industriestandorten für einen Pharmakonzern

        Alcimed unterstützte einen großen Pharmakonzern bei der Festlegung seiner Digitalstrategie für vier seiner Industriestandorte.

        In diesem Zusammenhang führten wir zunächst ein Benchmarking mit ähnlichen Firmen durch, die in ihren Werken Projekte zum digitalen Wandel durchgeführt hatten. Parallel dazu erstellten unsere Teams einen Plan mit Digitallösungen, die in der Pharmabranche eingesetzt werden (oder eingesetzt werden könnten). Die Diagnose der vier Standorte ermöglichte die Festlegung von Prioritäten für die zu bewältigenden Herausforderungen und eine eingehende Untersuchung potenzieller Lösungen.

        Das Ergebnis für unseren Kunden? Eine klare, verantwortungsvolle Digitalisierungsstrategie mit einer Priorisierung der ersten Proof-of-Concept-Initiativen und den dazugehörigen Implementierungsplänen.

      • Chancenbewertung und Partnersuche auf dem Gebiet der Teletherapie

        Wir arbeiteten mit einem unserer Kunden, einem Branchenführer im Gesundheitswesen, an der Bewertung einer strategischen Chance auf dem Markt für Sprachstörungen.

        Zu diesem Zweck führte unser Team eine Literaturrecherche und gezielte Interviews durch, um die Hauptakteure zu identifizieren und den Markt für Teletherapie bei Sprach- und Sprechstörungen zu verstehen und zu bewerten. Wir befragten potenzielle Partner, um ihre Lösungsansätze und aktuellen Geschäftsmodelle zu verstehen, um eine mögliche Partnerschaft für unseren Kunden zu erkunden.

        Am Ende des Projekts konnte unser Kunde Partner mit verantwortungsvollen Ansätzen in die engere Wahl ziehen, sich mit ihnen treffen und mit einem von ihnen ein Geschäft abschließen.

      • Entwicklung einer „kundenzentrierten“ Digitalstrategie für ein Industrieunternehmen

        Unser Kunde, ein großes Industrieunternehmen, hatte sich zum Ziel gesetzt, „vollständig kundenorientiert“ zu werden und den Kunden auf jeder Ebene seines Geschäfts in den Mittelpunkt zu stellen.

        Um diese Vision zu unterstützen und einen Beitrag zu diesem Plan zu leisten, führten wir einen Benchmark der Digitalisierung der Kundenbeziehungen (sowohl innerhalb als auch außerhalb des Kundensektors) und der Interaktion mit seinen Kunden in Europa und den USA durch.

        Unser Projekt ermöglichte es uns, die ersten Ideen unseres Kunden zu hinterfragen, indem wir eine verantwortungsvollere Dimension einbrachten und seine Vision in einen operativen Aktionsplan umwandelten.

      • Analyse der Umweltauswirkungen der Umstellung eines klinischen Entwicklungsmodells auf ein vollständig digitales Modell

        Alcimed unterstützte einen führenden Pharmakonzern bei der Analyse der Umweltauswirkungen seiner Initiative zur Umstellung auf digitale klinische Studien.

        Unsere Unterstützung half bei der Definition eines Vergleichsmodells zwischen verschiedenen Arten von klinischen Studien, indem die Lifecycles der verschiedenen Aktivitäten analysiert wurden, einschließlich der Fahrten und des Transports, der Abfallbeseitigung sowie der Erzeugung und Speicherung von Daten.
        Dieses Modell machte die Unterschiede in den Effekten auf das Klima, die menschliche Gesundheit, die Nutzung von Ressourcen (fossile Brennstoffe, mineralische Rohstoffe, Wasser) und sogar auf die biologische Vielfalt deutlich.

        Unser Projekt ermöglichte es unserem Kunden, einen Aktionsplan zur Verringerung der Umweltauswirkungen digitaler klinischer Studien auf der ganzen Welt zu entwickeln und umzusetzen.

      • Benchmarking digitaler Lösungen im Agrarsektor für den Feldanbau

        Wir arbeiteten mit einem digitalen Akteur zusammen, um einen Überblick über aktuelle Lösungen zu erstellen, die im Agrarsektor und insbesondere im Feld- und Weinbau, eingesetzt werden.

        Wir konnten einen umfassenden Überblick über bestehende Lösungen geben und mehrere Akteure auswählen, die für eine eingehendere Beschreibung ihrer digitalen Lösungen und Strategien von Interesse sind.

        Diese Informationen ermöglichten es unserem Kunden, sein Angebot mittelfristig anzupassen und zu erweitern.

      • Bewertung der CO2-Bilanz der neuen Digitalgeräte eines Herstellers

        Um die Leistung seiner Geräte zu verbessern, seinen Kunden neue Dienstleistungen anbieten und ihre Daten nutzen können, wollte ein Hersteller die von ihm produzierten Geräte mit einer digitalen Komponente versehen. Das Unternehmen machte sich jedoch Gedanken über den CO2-Fußabdruck der neuen Geräte und der digitalen Technologie.

        Wir unterstützten diesen Akteur daher bei der Analyse der Auswirkungen dieser Digitalisierung, die darauf abzielte, mechanische Komponenten durch IT-Komponenten (z. B. Server) zu ersetzen, indem wir verschiedene Entwicklungsszenarien erstellten.

        Wir halfen unserem Kunden bei der Optimierung seiner IT-Anlagen und bei der Festlegung von Aktionsplänen zur Begrenzung des CO2-Fußabdrucks der neuen intelligenten Geräte.

      Sie haben ein Projekt?

        Erzählen Sie uns von Ihrem unerforschten Gebiet

        Sie haben ein Projekt und möchten es mit unseren Entdeckern besprechen? Schreiben Sie uns!

        Ein Mitglied unseres Teams wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.