Kosmetik

Exposom und Haare: ein wachsendes Verbraucherinteresse und ein neuer Trend für die Schönheitsindustrie

Veröffentlicht am 13 Dezember 2023 Lesen 25 min

Im August 2009 fand eine Forschergruppe der Universität Saõ Paulo Spuren von Umweltschadstoffen in den Haaren von Teenagern, die in städtischen Gebieten leben und bei denen man davon ausging, dass sie keinen toxischen Chemikalien und Mineralien ausgesetzt ausgesetzt waren. Die Ergebnisse zeigten, dass selbst in Gebieten, die aus toxikologischer Sicht als „sicher“ gelten, der Körper und genauer gesagt das Haar, ein guter Indikator für die Umweltverschmutzung ist. Zusammen mit anderen Umweltfaktoren hat die Umweltverschmutzung Einfluss auf das Haar und die allgemeine Gesundheit. Die Kombination dieser Faktoren wird als „Exposom“ bezeichnet. In diesem Artikel untersucht Alcimed die Auswirkungen des Exposoms auf das Haar und den wachsenden Trend unter Verbrauchern, ihre Haare vor dem Exposom zu schützen.

Was ist das Exposom?

„Das Exposom ist die Kombination aller Expositionen, denen eine Person im Laufe ihres Lebens ausgesetzt ist, und einen Einfluss auf die Gesundheit haben“1https://www.isglobal.org/en/-/el-exposoma-comprendiendo-el-efecto-del-entorno-en-nuestra-salud.

Die Kombination aller Faktoren, denen eine Person im Laufe ihres Lebens ausgesetzt ist – oder das Exposom – hat einen Einfluss auf die Gesundheit. Das Exposom kann aus externen Umweltelementen, aber auch aus persönlichen Elementen bestehen, die eher auf individuelle Faktoren und den Lebensstil (Ernährung, …) zurückzuführen sind. Die Kombination von externen Stressoren mit unseren individuellen Eigenschaften bestimmt letztendlich unseren Gesundheitszustand.

Welche Auswirkungen hat das Exposom auf die Gesundheit der Haare und der Kopfhaut?

Der Zustand der Kopfhaut und der Haare hängt in hohem Maße von der Exposition gegenüber externen und internen, personenspezifischen Stressfaktoren ab, die den Zustand der Haarfollikel und -fasern verändern können. Sowohl die Follikel als auch die Fasern können unter der Einwirkung externer und persönlicher Faktoren leiden.

Das externe Exposom setzt sich aus Elementen der äußeren Umgebung zusammen, die sich nachweislich auf die Haargesundheit auswirken. Zu den Elementen des externen Exposoms gehören UV-Strahlung, Wetterbedingungen, Luftverschmutzung und ganz allgemein die Lebensumwelt. In Bezug auf das Haar hat sich gezeigt, dass UV-Strahlung zu oxidativem Stress auf dem Haar beiträgt, der zur Bildung von freien Radikalen führt, die die Haarproteine schädigen. In diesem Sinne kann sich die Sonnenstrahlung auf die Pigmentierung und die Struktur der Haarfaser auswirken, was letztlich zur Haaralterung führt. Auch Witterungseinflüsse (einschließlich Wind, Temperatur und Luftfeuchtigkeit) können das Haar schädigen, indem sie die Haarstruktur verändern (durch das Aufbrechen von Disulfidbrücken) und gleichzeitig die Porosität der Haaroberfläche erhöhen, was zu dem Frizz-Look führt, den viele Produkte bekämpfen sollen.

Das persönliche Exposom setzt sich aus mehr individuellen Elementen des Lebensstils zusammen, darunter Ernährung, körperliche Aktivität, Schlaf, Rauchen, Medikamenteneinnahme, Arbeitsgewohnheiten, Konsum von Schönheitsprodukten und die damit verbundene Exposition gegenüber bestimmten Chemikalien. So hat sich beispielsweise gezeigt, dass die Ernährung einen großen Einfluss auf die Haargesundheit hat, da insbesondere Vitamine und Mineralstoffe eine wichtige Rolle für die Gesundheit der Follikel und die Vorbeugung von Haarausfall zu spielen scheinen. Darüber hinaus kann auch der regelmäßige Kontakt mit bestimmten Chemikalien den Zustand der Haare beeinträchtigen: Chlorwasser wird mit Verfärbungen in Verbindung gebracht, insbesondere in Verbindung mit UV-Strahlung, und mit Schuppenbildung der Kopfhaut.

Sowohl das externe als auch das persönliche Exposom wirken auf unser individuelles biologisches System ein und beeinflussen die Struktur und Gesundheit von Haar und Kopfhaut. Von der Wurzel bis zu den Spitzen können die täglichen Lebensgewohnheiten zur Verschlechterung des Gesundheitszustands von Haar und Kopfhaut beitragen, was zu Haarausfall, kraftlosen Haaren und allgemeiner Stumpfheit und Trockenheit führt.

Schutz des Haares vor dem Exposom, eine wachsende Priorität in der Haarpflege

Die Haargesundheit ist ein Trendthema unter den Nutzern von Haarpflegeprodukten, die sich Berichten zufolge immer mehr Sorgen um den Gesundheitszustand ihrer Haare machen. Insbesondere die zunehmende Berichterstattung über ein höheres Stressniveau der Menschen sowie die Auswirkungen von COVID-19 scheinen eine Rolle bei der zunehmenden Berichterstattung über Haarausfall und Probleme der Kopfhaut zu spielen. Parallel zu diesen Haarbeschwerden wird das Angebot an Haarpflegeprodukten immer größer und hebt die wiederherstellenden und schützenden Eigenschaften dieser Produkte hervor. So werden auf dem Markt für Haarpflegeprodukte zunehmend Lösungen mit UV-Filter, Anti-Pollution-Effekten und „klärenden“ Eigenschaften angeboten. Während sich die Sorgen der Verbraucher in der Vergangenheit um die Schönheit der Haare drehten, liegt der Schwerpunkt heute stärker auf ihrer Gesundheit und Stärkung.

Die Haarpflege der Verbraucher scheint sich zudem mehr und mehr auf Verhaltens- und Lifestyle-Schönheitstipps für gesundes Haar zu konzentrieren. So reichen die Online-Tipps der Haarpflegefans von haarstärkenden Superfoods bis hin zu follikelstimulierenden Massagen. Produkte zur Stärkung der Haare sind sehr gefragt, vor allem wenn sie biologisch und nachhaltig sind. In diesem Sinne sind Produkte, die die Haargesundheit aus einer „ganzheitlichen“ Perspektive angehen und die Herausforderungen des Exposoms aus verschiedenen Perspektivebn bekämpfen können, besonders attraktiv geworden.

Es gibt zwar noch viel zu lernen über die Auswirkungen der verschiedenen Stressfaktoren auf das Haar, aber es ist klar, dass die Haargesundheit ein facettenreiches und komplexes Gebiet ist, das mehr Aufmerksamkeit und Forschung verdient. Neue Erkenntnisse über die Rolle externer und interner Haar-Exposom-Faktoren werden dazu beitragen, Wege und Möglichkeiten zu finden, um häufige Haarprobleme wie Haarausfall und kraftlose Haare, Trockenheit und Stumpfheit sowie kopfhautbezogene Probleme anzugehen. Alcimed verfolgt die rasanten Entwicklungen in diesem Bereich genau und kann Ihnen helfen, neue Angebote zu entwickeln, um den Herausforderungen des Exposoms zu begegnen. Zögern Sie nicht, unser Team zu kontaktieren!


Über die Autorin, 

Lucia, Consultant in Alcimeds Life Sciences Team in der Schweiz

Sie haben ein Projekt?

    Erzählen Sie uns von Ihrem unerforschten Gebiet

    Sie haben ein Projekt und möchten es mit unseren Entdeckern besprechen? Schreiben Sie uns!

    Ein Mitglied unseres Teams wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.